BliLa's — Die vom HF30

KategorieBiggesee 2016

Große Tour

Früh sind wir heute in See gestochen.

biggesee2@blilas2016

Unsere Tour führte zunächst entlang des Westufers vorbei an diversen Schiffsanlegestellen sowie viele Liebhaber des FKK-Sonnens 🙂 . Teilweise im Zickzack-Kurs über den Biggesee erreichten wir nach 3 Stunden das sensationelle Ausflugsrestaurant see:sicht.

Kurz den Kanadier (oder eben Kanu) ans Ufer gezogen und freudig Richtung Restaurant gelascht …. eigentlich wollte ich nur fragen, ob es etwas zu trinken gibt und wir die Getränke runter zum Ufer mitnehmen könnten (sprich: ich wollte Flaschenbier).

Ich überraschte die erste Kellnerin mit meiner Frage, ob es Flaschenbier geben würde, sie antwortete: Das weiß ich nicht genau 😀

Ok, hier kam ich mit meinem Anliegen nicht weiter – sollten wir tatsächlich Mineralwasser aus einer handelsüblichen PET-Flasche trinken müssen – NEIN. Ein Busfahrer inkl. ca 50 Senioren/innen fuhr auf den Parkplatz, die Rentner/innen stürmten das Ausflugslokal …. und wenn ein Busfahrer was mit an Board hat, dann ist es Bier. Ich also den Busfahrer angesprochen, er grinste, klar hatte er Bier im Angebot, die Rentner/innen waren bisher nur scharf auf Mineralwasser. Mit zwei Flaschen Bier im Gepäck war die Pause nun mehr als erträglich.

Auf unserer Rückfahrt kreuzten wir zweimal den dicken Ausflugsdampfer auf dem Biggesee – komisch, Marion gerät dabei immer in heller Panik ….

Zwischenzeitlich entdeckte ich weitere Vorräte im wasserdichten Bag, Salzbrezel, und ich naschte während der Fahrt das ein oder andere Brezel … dies führte unweigerlich zu einem Anpfiff, ob dich denn paddeln oder nur naschen würde … 🙂

Morgen werden wir mit dem Auto bis zum heutigen Rastpunkt fahren und den nächsten Teil des Biegesees erkunden.

Bis morgen

Stanjo

Bigger Sea – oder einfach nur Biggesee :-)

biggesee@blilas2016

 

Ja, wir sind mal wieder unterwegs.

Vieles ist neu! – Wir haben uns einen Kanadier zugelegt (es gibt Menschen, die bezeichnen solch ein Boot als Kanu) uns ist es egal, neben dem Wohnwagen hatten wir noch eine weitere Transportmöglichkeit gefunden – das Dach des Insignias. Als Kanadier (oder eben Kanu) aufs Dach und ab ins Sauerland. Zu Testzwecken mal an den Biegesee. Die ADAC-App des iPhone des Herrn B. hat diesen Campingplatz als gut bewertet ausgegeben.

Was ist noch neu 🙂 wir sind unter uns, d.h. beide Kinder haben begeistert abgewunken, als wir den Vorschlag machten: Kanadier- (oder eben Kanu-) fahren auf dem Biegesee. Ich muss gestehen, man könnte sich daran gewöhnen ….

Und noch etwas ist neu. Zum ersten mal in unserer Wohnwagenzeit war es so warm, dass wir die Klimaanlage von Else (der Wohnwagen wurde so liebevoll getauft – Anmerkt. d. Red.) testen konnten. Und auch diese Funktioniert. Irgendwo im Wohnwagen sollte sich auch die zweite Batterie der Fernbedienung befinden – eine gewisse Frau L. aus E. meinte beim letzten Ausflug mit Else, die Fernbedienung locker durch den Wohnwagen zu werfen – besser als jeder Pitcher 🙂

Wie könnten wir den ersten Tag zusammenfasse?

  1. Geiles Wetter
  2. Geiles Kanu

Gruß Stanjo

P.S. Wozu die hier Bürgersteige gebaut haben entzieht sich jedoch meiner Kenntnis. Bei Abendspaziergang wurde festgestellt, dass die nächstgelegenste Ausflugslokalität bereits um 18.00 Uhr geschlossen hatte – läuft ….