BliLa's — Die vom HF30

Duinrell 2016 | Tag 04

Tag 04 – das Wetter war (ab Mittags) entsprechend – der Himmel erstrahlte Königsblau.

Der Vormittag war ziemlich verregnet, dass machte aber nichts, man könnte ein wenig entspannen und die 12qm Wohnwagen in vollen Zügen genießen. Nachdem ich beim Brötchen holen bereits die erste volle Ladung Regen mitgenommen hatte, ließ die zweite Ladung nicht lange auf sich warten. Genau zum Zeitpunkt, als die Trinkwasseranlage desinfiziert wurde kam erneut von oben 🙁

Wie gesagt, ab Mittags hatten wir vollen Sonnenschein und machten uns auf nach Den Haag. Kurz noch die div. Shopping-Meilen für die Damen rausgesucht und Attacke.

Eines vorweg, Den Haag lädt nun wirklich zum shoppen ein. Die Auswahl an diversen Geschäften ist riesig, Hämstaa stürmte gleich den ersten Laden und brauchte Stunden um diesen wieder zu verlassen (und das alles für Unterwäsche der Marke Superdry – na wenn da mal der Name Programm ist).

Abends dann mal eben mit Dem Fahrrad und Hämstaa auf dem Gepäckträger Richtung Strand geradelt … ziemlich Windig am Wasser, aber Sonne Strand Sand Wasser – einfach wunderbar.

wassenaar06

Enttäuscht wurden wir nur weil der Golfslag geschlossen war 🙁 Mary wollte sich unbedingt den Burger gönnen, ferner sollten div Poffertjes vernichtet werden – leider kam es dazu (noch) nicht. Also kurzerhand in die einzig offene Strandbude „Sport“ eingekehrt, div. hefeangereicherte Kaltgetränke konsumiert, Vögel und Hunde beobachtet, der Sonnenuntergang kann näher – vorher sind wir allerdings Richtung Wassenaar aufgebrochen.

In Wassenaar ab ins „Illy“ – ein kleiner Pub, überwiegend von Engländern besucht, aber rappelvoll – muss für den Laden sprechen. Drinnen bekamen wir natürlich keinen Tisch – wir haben uns dann direkt an die Bar gesetzt. Die Karte kam schnell – fast noch schneller wurde das Essen gereicht. Auf die Frage, ob die Damen denn auch eine Vorspeise wollten, kam ein zögerliches „ja“ – das Zögerliche verschwand ganz schnell, als die Vorspeise auf dem Tisch stand. Mary bekam dann doch noch ihren Burger und alle waren mehr als pappsatt …

Im Pub wurde England – Holland gezeigt, England ging verdient 1:0 in Führung – das Tor war mehr als sehenswert. In der Halbzeit fuhren wir zurück in unsere 12qm Villa und schauten die zweite Halbzeit Deutschland – Italien …. ups, es stand bereits 4:0, was war nur passiert.

Auf in die Nacht, vielleicht diesmal ohne Regen, dann könnte man mal durchschlafen 🙂

Bis morgen …. Stanjo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*